Burgvolk zu Wittorf

Burgvolk zu Wittorf

Das „Burgvolk zu Wittorf“ ist ein sechsköpfiges aktives Nordalbinger Sachsenlager (plus Hütehund).

Wir nehmen geschichtlich Bezug auf die Burg Wittorf im Holstengau Faldera. Gelegen beim Novum Monasterium (Neumünster) im 10. Jahrhundert. Direkt an der Westseite des Limes Saxoniae, dort wo Stör und Schwale sich verbinden.

Zu den Angeboten für unsere Gäste und Besucher, gehören unter anderem, eine aktive Schmiede zur Herstellung von frühmittelalterlichen Gebrauchsgegenständen. An der Schmiede können auch die Waffen der Zeit erkundet werden. Weiterhin Bewegungs- und Brettspiele für Groß und Klein, Poi`s können geschwungen und auch einmal eine Rüstung für Fotos angelegt werden.

Evtl. wird ein kleiner nicht kommerzieller Handel angeboten, z.B. Schmiedegüter, Spiele, Holzspielzeug und Gewandungsteile. Aber nur wenn gerade im Lager vorhanden.

Bilder zur Verfügung gestellt vom Burgvolk zu Wittorf.