Burgvolk zu Wittorf

Burgvolk zu Wittorf

Das „Burgvolk zu Wittorf“ ist ein sechsköpfiges aktives Nordalbinger Sachsenlager (plus Hütehund).

Wir nehmen geschichtlich Bezug auf die Burg Wittorf im Holstengau Faldera. Gelegen beim Novum Monasterium (Neumünster) im 10. Jahrhundert. Direkt an der Westseite des Limes Saxoniae, dort wo Stör und Schwale sich verbinden.

Zu den Angeboten für unsere Gäste und Besucher, gehören unter anderem, eine aktive Schmiede zur Herstellung von frühmittelalterlichen Gebrauchsgegenständen. An der Schmiede können auch die Waffen der Zeit erkundet werden. Weiterhin Bewegungs- und Brettspiele für Groß und Klein, Poi`s können geschwungen und auch einmal eine Rüstung für Fotos angelegt werden.

Evtl. wird ein kleiner nicht kommerzieller Handel angeboten, z.B. Schmiedegüter, Spiele, Holzspielzeug und Gewandungsteile. Aber nur wenn gerade im Lager vorhanden.

Bilder zur Verfügung gestellt vom Burgvolk zu Wittorf.

Swadde Spoekelbiester

Swadde Spoekelbiester

„Holz, Lust, Met!“, unter diesem Motto leben die freien Menschen der „Swadde Spoekelbiester“, einer Mittelaltertruppe aus Dithmarschen.

Ihr gemeinsames Interesse für die Holzbe- und -verarbeitung, die Lust auf das Mittelalter, und nicht zuletzt der unbändige Durst nach dem Trunk der Götter, schweisst die fünf wackeren Helden Mim, Selena, Acair, Breanna und Arnvidh ein ums andere Mal fester zusammen. So manch Abenteuer wurde schon bestritten und es werden noch viele folgen.

Wer das Lager der Swadde Spoekelbiester betritt, wird so manch schöne Stunden verbringen können, begleitet von den wohligen Düften der zubereiteten Speisen, sowie dem süssen Geschmack des Göttertrunks auf der Zunge.

Lauschet ihren Geschichten, erlebt Eure Eigenen und fühlt Euch wohl in der Mitte der fünf Gefährten. Doch seid gewarnt, im Lager der Swadde Spoekelbiester vergeht die Zeit wie im Fluge und manch Seele wurde schon vom Zauber des Mittelalters eingefangen.

Bild zur Verfügung gestellt von Seelenfänger [Photographie].