Dusend Düwels Warft

Sehet her und staunet! Das freiheitliebende Bauernvolk von Dithmarschen ehrt die tapferen Kämpfer des 17. Februar des Jahres 1500. Bei Fackelschein und dem einen oder anderen Met feierten die Swadde Spoekelbiester mit den Schwertkämpfern aus Welmbüttel, dem wehrhaften Helge Witthohn, dem tapferem Ritter Utsch sowie den Sangesbrüdern von Forgotten North den Sieg der Freiheit an der Dusend Düwels Warft.

Der Kälte trotzend freut sich auch Günter von Meldorf bereits auf das große Meldorfer Markttreiben mit allen Bürgern am 7. und 8. Juli am Dom.

„Es war Krieg in den Kögen, es war Krieg hier im Land, denn die schwarze Garde hatte uns überrannt. Wir sahen von fern, das Meldorf brennt. Doch es ward Freiheit uns erneut geschenkt. Drum unser Schlachtruf seither: Wahr di, Gahr, de Bur de kumt!“