Wir sehen uns 2020!

Das erste Meldorfer Markttreiben ist vorüber und hat bei Allen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Nie hätten wir so eine durchweg positive Resonanz erwartet. Die Rufe nach Wiederholung sind auch in den Tagen danach nicht verstummt. Viele Anmeldungen für das nächste Meldorfer Markttreiben sind schon eingegangen, zudem wollen alle Teilnehmer aus 2018 gerne wiederkommen.

Es haben sich viele Menschen getroffen und sie haben neue Freundschaften gefunden. Ein lebhafter Austausch ist in Gang gesetzt und stärkt die Verbindungen zwischen vielen lieben Menschen. Eine Aussage einer Meldorferin macht uns besonders stolz: „Ich stand eben noch oben an meinem Fenster und habe dieses friedliche, lebhafte und bunte Treiben bewundert und es ist schön mittendrin zu sein.“

Es ist Zeit Danke zu sagen, an die, die dieses Fest ermöglicht haben. Da sind natürlich die ganzen Sponsoren, ohne die wäre ein freier Eintritt nicht möglich gewesen. Der WVV Meldorf steht als Veranstalter zwar im Hintergrund, doch ohne ihn gäbe es dieses Markttreiben auch nicht. Besonderer Dank gilt allen Heerlagern, Händlern, Versorgern, Gauklern und der Theatergruppe um Elke Strackenbrock. Die Seelen dieses Spektakels waren von Anfang an die „Swadde Speokelbiester“ mit Acair, Arnvidh, Mim und Selena. Mit Zeit und viel Liebe wurden der Name des Festivals, und die ganzen grafischen Arbeiten kreiert, die natürlich ohne die Fotos der Seelenfänger [Photographie] seelenlos wären.

Es bedankt sich bei Allen die „graue Eminenz“ Günter von Meldorf – alias Axel Roskors.

Bild zur Verfügung gestellt von Seelenfänger [Photographie]. Mehr Bilder vom 1. Meldorfer Markttreiben findet Ihr auf den bekannten Sozialen Netzwerken.

Freibeuter-Bar

Süffig, einmal süß, einmal sauer, und für Groß und Klein das sind die Zaubertränke der Freibeuter-Bar. Ob Ihr es wie der Captain haltet und den Rum bevorzugt, oder wie der Schiffsjunge, der nur die Säfte mag, ihr findet hier so Mancherley kühle Erfrischung. Was wäre die Hafenstadt Meldorf auch ohne eine echte Piratenbar. Stimmt an ein Trinklied und feiert den Tag.

Bilder zur Verfügung gestellt von Freibeuter-Bar.

Baumstriezel Heidehexe

Heiko hat der süßen Versuchungen gar viele. Lasset Euch verzaubern von den leckeren Baumstriezel der Heidehexe.
Seyd versichert, ihr werdet es nicht bei einem bewenden lassen. Verweylet und genießet diese Köstlichkeiten.

Bilder zur Verfügung gestellt von Baumstriezel Heidehexe.

Hoelp

Die fleißigen Helfer von Hoelp fertigen so Mancherley aus Holz und Leder für kleine und große Leute. Für kleine Ritter und schmucke Edelfräulein. Ihr Arbeit ist für den guten Zweck daher sehet und kaufet gar viel zum Wohle aller helfenden Hände.

Bilder zur Verfügung gestellt von Hoelp.

Bruder Frederik

Bruder Frederik und seine fahrende Kapelle machen Rast beim Meldorfer Markttreiben. Für Ruhe und Besinnlichkeit ist das für Euch der richtige Ort: Fühlt Euch wahrlich gut aufgehoben und entspannt von des langen Tages Weg.

Zum Wohlbefinden gibt es bei Bruder Frederik aber auch ein Klangerlebnis und wohlfeine Gerüche. Mit seinen Klangschalen und die Räucherwaren zieht dieses Gefühl auch in Euer Heim. Seid freigebig und erwerbt das eine oder andere Stück für‘s eigene Wohl. Doch gebt Acht, eine Tonkabohne hat es in sich!

Bilder zur Verfügung gestellt von Bruder Frederik.